MenüZurück
Wird geladen.

Ranking

Die Top-Stars aus Amerika, Asien und Europa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • vor
Nach fast einem Jahrzehnt ist Microsoft wieder das wertvollste Unternehmen der Welt. Der Wiederaufstieg ist bemerkenswert, weil das einst von Bill Gates gegründete Unternehmen einen Trend nach dem anderen verpasste. Seitdem Vorstandschef Satya Nadella auf zukunftsträchtige Cloud-Produkte wie Azure und Office 365 setzt, steigert sich der Börsenwert rasant. dpa

Amerikas Nr. 1: Microsoft

Nach fast einem Jahrzehnt ist Microsoft wieder das wertvollste Unternehmen der Welt. Der Wiederaufstieg ist bemerkenswert, weil das einst von Bill Gates gegründete Unternehmen einen Trend nach dem anderen verpasste. Seitdem Vorstandschef Satya Nadella auf zukunftsträchtige Cloud-Produkte wie Azure und Office 365 setzt, steigert sich der Börsenwert rasant.

Bild: dpa

Chinas Antwort auf Facebook ist Tencent. Mit seinen sozialen Netzwerken, Sofortnachrichtendiensten, Onlinespielen und dem Internethandel wird das vor zwei Jahrzehnten in Shenzhen gegründete Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr umgerechnet etwa 10,5 Milliarden Euro verdienen. Trotz eines Börsenverlusts von 21 Prozent ist Tencent Asiens teuerstes Unternehmen. Reuters

Asiens Nr. 1: Tencent

Chinas Antwort auf Facebook ist Tencent. Mit seinen sozialen Netzwerken, Sofortnachrichtendiensten, Onlinespielen und dem Internethandel wird das vor zwei Jahrzehnten in Shenzhen gegründete Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr umgerechnet etwa 10,5 Milliarden Euro verdienen. Trotz eines Börsenverlusts von 21 Prozent ist Tencent Asiens teuerstes Unternehmen.

Bild: Reuters

Der Nahrungsmittelriese gilt als traditionsbeladen und unflexibel. Seit zwei Jahren versucht sich Ex-Fresenius-Chef Ulf Mark Schneider an der Aufgabe, aus Nestlé einen schlagkräftigen und zukunftsfähigen Konsumgüterhersteller zu machen. Aus Sicht der Anleger gar nicht schlecht: Gegen den schwachen Börsentrend stagniert der Kurs. Reuters

Europas Nr. 1: Nestlé

Der Nahrungsmittelriese gilt als traditionsbeladen und unflexibel. Seit zwei Jahren versucht sich Ex-Fresenius-Chef Ulf Mark Schneider an der Aufgabe, aus Nestlé einen schlagkräftigen und zukunftsfähigen Konsumgüterhersteller zu machen. Aus Sicht der Anleger gar nicht schlecht: Gegen den schwachen Börsentrend stagniert der Kurs.

Bild: Reuters

Europas größter Softwarehersteller setzt auf das Cloud-Geschäft und Übernahmen zukunftsträchtiger Firmen im Datengeschäft. Zuletzt kauften die Walldorfer für acht Milliarden Dollar den US-Marktforschungsspezialisten Qualtrics – auch, um Wettbewerber wie Salesforce auf Abstand zu halten. Als einziger deutscher Konzern ist SAP mehr als 100 Milliarden Euro wert. dpa

Deutschlands Nr. 1: SAP

Europas größter Softwarehersteller setzt auf das Cloud-Geschäft und Übernahmen zukunftsträchtiger Firmen im Datengeschäft. Zuletzt kauften die Walldorfer für acht Milliarden Dollar den US-Marktforschungsspezialisten Qualtrics – auch, um Wettbewerber wie Salesforce auf Abstand zu halten. Als einziger deutscher Konzern ist SAP mehr als 100 Milliarden Euro wert.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×