MenüZurück
Wird geladen.

Getty Disability Collection

Warum Vielfalt bei Agenturfotos so wichtig ist

Von: Carina Kontio

Wer in Magazinen blättert, im Netz surft oder den Fernseher einschaltet, sieht vieles – allerdings nicht immer auch die Realität. Getty Images will sie nun abbilden.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor
Die Foto-Agentur Getty Images hat eine besondere Kampagne ins Leben gerufen und die eigene Datenbank mit Aufnahmen von Menschen mit Behinderung ergänzt. Gerade Bild- und Stockfoto-Agenturen tragen Verantwortung, wenn es um gesellschaftliche Rollenbilder geht. Getty Images

Menschen mit Behinderung

Die Foto-Agentur Getty Images hat eine besondere Kampagne ins Leben gerufen und die eigene Datenbank mit Aufnahmen von Menschen mit Behinderung ergänzt. Gerade Bild- und Stockfoto-Agenturen tragen Verantwortung, wenn es um gesellschaftliche Rollenbilder geht.

Bild: Getty Images

Obwohl fast jeder fünfte Mensch eine Behinderung hat, bilden nur zwei Prozent der öffentlich zugänglichen Bilder dies ab. Getty Images hat sich nun mit NDLA und Verizon Media zusammengetan und eine Bildkollektion ins Leben gerufen, um sich für eine authentische Repräsentation und lebensgetreue Darstellung von Menschen mit Behinderung einzusetzen: The Disability Collection. Wir zeigen eine exklusive Auswahl von Fotos. Getty Images/iStockphoto

Junge Gründerin mit Hörgerät

Obwohl fast jeder fünfte Mensch eine Behinderung hat, bilden nur zwei Prozent der öffentlich zugänglichen Bilder dies ab. Getty Images hat sich nun mit NDLA und Verizon Media zusammengetan und eine Bildkollektion ins Leben gerufen, um sich für eine authentische Repräsentation und lebensgetreue Darstellung von Menschen mit Behinderung einzusetzen: The Disability Collection. Wir zeigen eine exklusive Auswahl von Fotos.

Bild: Getty Images/iStockphoto

„Heutzutage sind Bilder eine Sprache, die auf der ganzen Welt gesprochen wird. Das bedeutet auch, dass es noch nie so wichtig war wie heute, eine visuelle Kommunikation zu erschaffen und zu verbreiten, die progressiv und inklusiv ist,“  sagt Rebecca Swift, Leitende Direktorin des Creative Insight Teams bei Getty. Getty Images/Caiaimage

Frau im Rollstuhl

„Heutzutage sind Bilder eine Sprache, die auf der ganzen Welt gesprochen wird. Das bedeutet auch, dass es noch nie so wichtig war wie heute, eine visuelle Kommunikation zu erschaffen und zu verbreiten, die progressiv und inklusiv ist,“ sagt Rebecca Swift, Leitende Direktorin des Creative Insight Teams bei Getty.

Bild: Getty Images/Caiaimage

Auch Unternehmen scheinen die Notwendigkeit für den Wandel der Bildsprache erkannt zu haben: Bereits im vergangenen Jahr konnte Getty eine Zunahme folgender Suchanfragen feststellen: Die Häufigkeit des Suchbegriffs „Behinderung“ stieg von 2017 bis 2018 um 98 Prozent, „Menschen mit Behinderungen“ um 218 Prozent, „körperliche Behinderung“ um 162 Prozent und „Barrierefreiheit für Behinderte“ stieg um 124 Prozent. Getty Images

Modedesigner bei der Arbeit

Auch Unternehmen scheinen die Notwendigkeit für den Wandel der Bildsprache erkannt zu haben: Bereits im vergangenen Jahr konnte Getty eine Zunahme folgender Suchanfragen feststellen: Die Häufigkeit des Suchbegriffs „Behinderung“ stieg von 2017 bis 2018 um 98 Prozent, „Menschen mit Behinderungen“ um 218 Prozent, „körperliche Behinderung“ um 162 Prozent und „Barrierefreiheit für Behinderte“ stieg um 124 Prozent.

Bild: Getty Images

Inzwischen beinhaltet die Sammlung über 1000 kuratierte Bilder, auch um für mehr Toleranz zu sorgen – ein wichtiger Schritt für eine authentischere visuelle Darstellung. Gerade Bilder haben einen sehr großen Einfluss auf das, was jeder von uns in der Gesellschaft erwartet und was wir für unsere Selbstverwirklichung anstreben. Getty Images

Vielfalt im Arbeitsleben

Inzwischen beinhaltet die Sammlung über 1000 kuratierte Bilder, auch um für mehr Toleranz zu sorgen – ein wichtiger Schritt für eine authentischere visuelle Darstellung. Gerade Bilder haben einen sehr großen Einfluss auf das, was jeder von uns in der Gesellschaft erwartet und was wir für unsere Selbstverwirklichung anstreben.

Bild: Getty Images

Bereits 2017 hatte sich Getty vorgenommen, ab sofort keine Fotos mehr zu verbreiten, bei denen die Figur von Frauen retuschiert wurde, um sie schlanker oder fülliger erscheinen zu lassen. Getty Images

Die Vielfalt von Frauen

Bereits 2017 hatte sich Getty vorgenommen, ab sofort keine Fotos mehr zu verbreiten, bei denen die Figur von Frauen retuschiert wurde, um sie schlanker oder fülliger erscheinen zu lassen.

Bild: Getty Images

Bilder wie diese bekam man bislang nicht angezeigt, wenn man in Foto-Datenbanken nach den Begriffen „Frauen“ und „Karriere“ suchte. Durch eine inklusivere Bildsprache werden mehr Menschen animiert, sich auf diese Jobs zu bewerben. Getty Images

„Frauen“ und „Karriere"

Bilder wie diese bekam man bislang nicht angezeigt, wenn man in Foto-Datenbanken nach den Begriffen „Frauen“ und „Karriere“ suchte. Durch eine inklusivere Bildsprache werden mehr Menschen animiert, sich auf diese Jobs zu bewerben.

Bild: Getty Images

Bilder wie dieses können Toleranz schaffen und Gruppen das Gefühl geben, in der Gesellschaft repräsentiert zu sein. Getty Images

Toleranz schaffen

Bilder wie dieses können Toleranz schaffen und Gruppen das Gefühl geben, in der Gesellschaft repräsentiert zu sein.

Bild: Getty Images

Auch im Arbeitskontext: Der Trend geht weg von den stark verschönerten, perfekten Bildern der Vergangenheit hin zu einer wachsenden Nachfrage nach Diversität und Realismus. Getty Images/iStockphoto

Diversität und Realismus

Auch im Arbeitskontext: Der Trend geht weg von den stark verschönerten, perfekten Bildern der Vergangenheit hin zu einer wachsenden Nachfrage nach Diversität und Realismus.

Bild: Getty Images/iStockphoto

Unsere Wahrnehmung des Möglichen wird oft durch das geprägt, was wir sehen: Positive Bilder können direkte Auswirkungen auf die Bekämpfung von Stereotypen haben. Die gute Nachricht: Kunden von sogenannten Stock-Agenturen, wie Getty eine ist, möchten zunehmend realistischere und ambitionierte Bilder von Menschen in allen Bereichen des Lebens sehen. Getty Images/DisabilityImages

Positive Entwicklung

Unsere Wahrnehmung des Möglichen wird oft durch das geprägt, was wir sehen: Positive Bilder können direkte Auswirkungen auf die Bekämpfung von Stereotypen haben. Die gute Nachricht: Kunden von sogenannten Stock-Agenturen, wie Getty eine ist, möchten zunehmend realistischere und ambitionierte Bilder von Menschen in allen Bereichen des Lebens sehen.

Bild: Getty Images/DisabilityImages

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×