Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.06.2019

19:05

Unternehmensberater

Carsten Kratz verlässt Boston Consulting

Von: Christian Rickens

Die Boston Consulting Group in Deutschland verliert ihren Chairman. Carsten Kratz gibt seine Position im September auf – seine Zukunftspläne sind noch offen.

Der Chairman der Boston Consulting Group in Deutschland und Österreich hört bei der BCG auf. Frank Beer / Boston Consulting Group

Carsten Kratz

Der Chairman der Boston Consulting Group in Deutschland und Österreich hört bei der BCG auf.

Düsseldorf Der Chairman für Deutschland und Österreich der Boston Consulting Group (BCG), Carsten Kratz, wird der Unternehmensberatung nach Handelsblatt-Informationen den Rücken kehren. In einer Abschiedsmail an die Partner von BCG vom Mittwoch, die dem Handelsblatt vorliegt, kündigt er an, das Unternehmen „nach fast 30 Jahren“ zum 30. September zu verlassen.

Der Wirtschaftsingenieur war 1990 in die Beratungsfirma eingetreten und hatte zuletzt für zwei jeweils dreijährige Amtszeiten das Geschäft von BCG in der Region Deutschland geleitet. Vor wenigen Wochen hatte er diese Aufgabe an seinen Nachfolger Matthias Tauber übergeben und war auf die Position des Chairman gewechselt.

Den Abschied begründet Kratz mit seiner Lebensplanung: „Mit Anfang 50 stellt sich die Frage, was man die nächsten Jahre beruflich noch vorhat. In den vergangenen Wochen habe ich darüber intensiv nachgedacht.“ Über seine künftigen Pläne macht er in der Mail keine Angaben, verspricht aber: „Ich bin noch bis Ende September an Bord – spätestens dann werde ich es euch mitteilen, was für mich nach BCG kommt.“

Handelsblatt Premium

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×