Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2022

14:35

VW

Führung durch Provokation? VW-Chef Herbert Diess kämpft am Freitag auch um seinen Job

Von: Stefan Menzel, Martin Murphy, Roman Tyborski

PremiumVerspätete Software, Porsche-IPO, Querelen um den F1-Einstieg und das Problem China: Im Aufsichtsrat von VW steht am Freitag Diess’ Arbeit auf dem Prüfstand. Es geht auch um die Frage: Ist er noch der Richtige?

Herbert Diess Bloomberg

Herbert Diess

Der Volkswagen-Chef kann sich bei der kommenden Software-Generation keine Verzögerungen leisten.

Berlin, Düsseldorf Für ihre Sitzung am Freitag haben die zwanzig Volkswagen-Aufsichtsräte ein volles Programm. Auf der Agenda stehen die künftige Aufstellung der Softwareeinheit Cariad und Audis Wunsch, in die Rennserie Formel 1 einzusteigen. Auch der Börsengang der Sportwagentochter Porsche werde diskutiert, wie es aus Kreisen der Beteiligten hieß. Thema wird auch die heikle Menschenrechtslage in China und die Position des Vorstands sein.

Entscheidungen wird der Aufsichtsrat über die einzelnen Punkte nicht treffen. „Es ist vielmehr ein Konsultationstreffen“, sagte eine mit dem Verfahren vertraute Person. Die Kontrolleure wollen sich vom Vorstand um Herbert Diess über die Planungen informieren. Es geht aber auch um die Frage, ob Diess der richtige Lenker für den Konzern ist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×