Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Illegales Rechenzentrum: Prozessbeginn gegen mutmaßliche Betreiber von „Cyberbunker“

Illegales Rechenzentrum

Prozessbeginn gegen mutmaßliche Betreiber von „Cyberbunker“

Die Staatsanwaltschaft wirft insgesamt acht Angeklagten vor, in Rheinland-Pfalz ein kriminelles Rechenzentrum betrieben zu haben. Die Rechner sollen in einem ehemaligen Nato-Bunker untergebracht worden sein.

Handelsblatt Live: US-Börsenexperte Koch: Die Wirtschaftserholung ist entscheidend, nicht die Wahlen

Handelsblatt Live

US-Börsenexperte Koch: Die Wirtschaftserholung ist entscheidend, nicht die Wahlen

Aktuelle Konjunkturdaten signalisieren eine Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung, die Umsätze im US-Einzelhandel sind gestiegen. Das spricht dafür, dass sich die Märkte nicht nur auf die anstehende US-Wahl...

Coronavirus: Österreich verschärft Corona-Maßnahmen – Versammlungen werden eingeschränkt

Coronavirus

Österreich verschärft Corona-Maßnahmen – Versammlungen werden eingeschränkt

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat am Montag neue Corona-Regeln vorgestellt. Ab Freitag dürfen bei Zusammenkünften in geschlossenen Räumen nur noch sechs Personen anwesend sein.

Präsidentschaftswahl: Linkskandidat Arce in Bolivien überraschend klar vorn

Präsidentschaftswahl

Linkskandidat Arce in Bolivien überraschend klar vorn

Bei der Präsidentschaftswahl in Bolivien hat der Links-Kandidat Luis Arce offenbar deutlich gewonnen. Laut vorläufigen Wahlergebnissen erreichte der Wirtschaftsexperte 52,4 Prozent der Stimmen.

Ausschreitungen: Demonstranten verwüsten Santiago de Chile

Ausschreitungen

Demonstranten verwüsten Santiago de Chile

Die zunächst friedlichen Demonstrationen in Chile gegen soziale Ungleichheit und das kapitalistische Wirtschaftssystem sind eskaliert. Linksautonome griffen Polizisten an und zündeten zwei Kirchen an.

Reaktion auf Attentat: Frankreich will zahlreiche mutmaßliche Extremisten ausweisen

Reaktion auf Attentat

Frankreich will zahlreiche mutmaßliche Extremisten ausweisen

Die französische Regierung bereitet nach dem tödlichen Angriff auf einen Lehrer die Ausweisung von 231 mutmaßlichen Extremisten vor. Davon sind 180 Personen bereits inhaftiert.

US-Wahl: Thema Corona bestimmt TV-Fernduell zwischen US-Präsident Trump und Herausforderer Biden

US-Wahl

Thema Corona bestimmt TV-Fernduell zwischen US-Präsident Trump und Herausforderer Biden

Das zweite TV-Duell der US-Präsidentschaftskandidaten wurde als TV-Fragestunde auf unterschiedlichen Sendern ausgetragen. Während Trump erneut die Empfehlungen der Wissenschaftler anzweifelte, kritisierte Biden Trumps...

Handelsblatt Live: Wall-Street-Experte Koch: „Der Auto-Sektor sieht eine überraschend schnelle Erholung“

Handelsblatt Live

Wall-Street-Experte Koch: „Der Auto-Sektor sieht eine überraschend schnelle Erholung“

Die Autowerte stützen die Wall Street. Welche Faktoren neben den Ergebnissen der Autohersteller Daimler und Volvo die Märkte noch bestimmen, analysiert Markus Koch.

Video: Marcel Fratzscher

Video

Marcel Fratzscher

Großbritannien: Boris Johnson rechnet mit hartem Brexit

Großbritannien

Boris Johnson rechnet mit hartem Brexit

Der britische Premierminister hat der EU in den Verhandlungen um ein Handelsabkommen fehlende Kompromissbereitschaft vorgeworfen. „Sie haben sich in den letzten Monaten geweigert, ernsthaft zu verhandeln“, sagte Boris...

Fukushima: Japan will radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer pumpen

Fukushima

Japan will radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer pumpen

Die japanische Regierung hat entschieden, dass das mit krebserregenden Stoffen belastete Wasser aus dem Atomkraftwerk ins Meer abgelassen werden darf. Zuvor hatte der Betreiber Tokio Electric erklärt, dass 2022 die...

Videodienst: Youtube geht gegen Verschwörungstheorien vor

Videodienst

Youtube geht gegen Verschwörungstheorien vor

Das Unternehmen hat angekündigt, Videos mit Inhalten der Verschwörungsbewegung QAnon ab sofort zu löschen. Damit schließt sich die Videoplattform Facebook und Twitter an, die ebenfalls Propaganda blockieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×