MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2018

08:02 Uhr

Markus Koch exklusiv

„Der Ausverkauf an der Wall Street ist da“

04:25 min.

Markus Koch exklusiv: „Der Ausverkauf an der Wall Street ist da“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Der Dow Jones schließt mit einem Verlust von mehr als 800 Punkten. Die Sorgen der Anleger sind groß, dass es weiter abwärts gehen könnte.

Weitere Videos

Video-News: Protest gegen homophobe Gewalt in Paris

Video-News

Protest gegen homophobe Gewalt in Paris

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender demonstrierten in der französischen Hauptstadt gegen Übergriffe. Der LGBT-Aktivist Guillaume Melanie wurde erst vor wenigen Tagen selbst auf der Straße angegriffen.

Frankfurt am Main: „Mietwahnsinn stoppen“ – Tausende gehen für bezahlbare Mieten auf die Straße

Frankfurt am Main

„Mietwahnsinn stoppen“ – Tausende gehen für bezahlbare Mieten auf die Straße

Am Wochenende haben in Frankfurt rund 5000 Menschen für mehr bezahlbaren Wohnraum demonstriert. Wohnen sei ein Menschenrecht und dürfe nicht auf dem freien Markt gehandelt werden, so die Forderung.

Urnengang unter Lebensgefahr: Afghanen wählen neues Parlament trotz Taliban-Drohungen

Urnengang unter Lebensgefahr

Afghanen wählen neues Parlament trotz Taliban-Drohungen

Afghanistan wählt ein neues Parlament. Doch organisatorische Mängel und Angriffe der Taliban stören den Urnengang. Die islamistische Miliz hat zum Boykott der Abstimmung aufgerufen.

Proteste in London: Hunderttausende Briten fordern neues Brexit-Votum

Proteste in London

Hunderttausende Briten fordern neues Brexit-Votum

Den Organisatoren zufolge nahmen 670.000 Menschen an der Kundgebung teil. Theresa May hat eine zweite Abstimmung bislang abgelehnt.

Bergschlag in Kohlegrube: Tote und Vermisste nach Grubenunglück in China

Bergschlag in Kohlegrube

Tote und Vermisste nach Grubenunglück in China

Zwei Kumpel starben bei dem Unglück in der Provinz Shangdong, ein Arbeiter erlag nach der Rettung seinen Verletzungen. 18 Bergleute werden noch vermisst.

US-Ausstiegspläne aus Abrüstungsvertrag: „Wir werden nicht zulassen, dass Russland Waffen baut, aber wir nicht“

US-Ausstiegspläne aus Abrüstungsvertrag

„Wir werden nicht zulassen, dass Russland Waffen baut, aber wir nicht“

Donald Trump hat einen möglichen Ausstieg aus dem INF-Vertrag angekündigt. Er wirft Russland vor, seit Jahren gegen das Abrüstungsabkommen zu verstoßen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×