Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2022

11:12

G7-Treffen in Weißensee

Baerbock warnt vor den Auswirkungen der russischen Getreideblockade

01:51 min.

G7-Treffen in Weißensee: Baerbock warnt vor den Auswirkungen der russischen Getreideblockade

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Wegen der von Russland ausgeübten Getreideblockade müsse über Hilfen für die „Ärmsten auf der Welt“ beraten werden, mahnte Außenministerin Baerbock. Auf dem G7-Teffen in Weißensee sollen nun Wege gefunden werden, das Getreide in die Welt zu bringen.

Weitere Videos

Handelsblatt Live: US-Börsenexperte Koch: „Einzigartige Verluststrecke: Der S&P 500 sinkt die siebte Woche in Folge“

Handelsblatt Live

US-Börsenexperte Koch: „Einzigartige Verluststrecke: Der S&P 500 sinkt die siebte Woche in Folge“

Wegen eines Rekordkurssturzes bei den Snap-Aktien hält die Nervosität der US-Anleger an der Wall Street weiter an. Markus Koch analysiert das aktuelle Börsengeschehen.

Infektionsgeschehen: Lauterbach empfiehlt 21 Tage Isolation bei Affenpocken

Infektionsgeschehen

Lauterbach empfiehlt 21 Tage Isolation bei Affenpocken

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Chef Lothar Wieler haben mit Blick auf die Ausbreitung der Affenpocken Entwarnung gegeben. „Was wir mit den Affenpocken erleben, ist nicht der Beginn einer neuen...

Virus: WHO schließt rapide Ausbreitung der Affenpocken aus

Virus

WHO schließt rapide Ausbreitung der Affenpocken aus

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Ausbreitung der Affenpocken als eindämmbar eingestuft. Der jüngste Ausbruch außerhalb Afrikas sei außergewöhnlich, aber Maßnahmen wie Hygiene und präventives Sexualverhalten würden...

Ukraine-Krieg: U-Bahn-Netz in Charkiw soll wieder in Betrieb genommen werden

Ukraine-Krieg

U-Bahn-Netz in Charkiw soll wieder in Betrieb genommen werden

Drei Monate nach Kriegsbeginn in der Ukraine müssen die Einwohner in Charkiw die U-Bahn-Stationen verlassen, in denen sie Zuflucht vor Bombardements gesucht hatten. Die Stadt will nach dem Rückzug russischer Truppen das...

Türkei: Erdogan will nicht mehr mit Griechenlands Regierungschef reden

Türkei

Erdogan will nicht mehr mit Griechenlands Regierungschef reden

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich wegen einer Warnung vor Waffenverkäufen im östlichen Mittelmeerraum über Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis empört. „Mitsotakis existiert für mich...

Ukraine-Krieg: Starbucks gibt Geschäfte in Russland auf

Ukraine-Krieg

Starbucks gibt Geschäfte in Russland auf

Nach McDonald's hat auch die US-Kaffeehauskette Starbucks ihren Rückzug vom russischen Markt angekündigt. Die knapp 2000 russischen Mitarbeiter der 130 Filialen sollen noch ein halbes Jahr bezahlt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×