Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.
Tagesspiegel

Claudia von Salzen

  • Tagesspiegel

Claudia von Salzen ist Korrespondentin in der Hauptstadtredaktion des Tagesspiegels. Zuvor hatte sie als Politikredakteurin Russland und Osteuropa im Blick. Sie mag größere Recherchen und hat über einen Korruptionsskandal im Europarat ebenso berichtet wie über die letzten NS-Prozesse in Deutschland.

Weitere Artikel dieses Autors

Parteispenden: Das sind die Großspender der Parteien im Bundestag

Parteispenden

Premium Mehr als 1,36 Millionen insgesamt: Das sind die Großspender der Parteien im Bundestag

Ex-Politiker Todenhöfer, BMW-Erben Susanne Klatten und Stefan Quandt – unter den Gönnern sind prominente Namen. Zu den Parteien, die bei Großspenden fast leer ausgingen, gehört auch die FDP.

Von Claudia von Salzen

Interview: „Putins Atomrhetorik hat ihren Zweck erreicht“

Interview

Premium Historiker Schlögel zum Ukrainekrieg: „Der Ruf nach Verhandlungen zeugt von völliger Unkenntnis der Lage“

Der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel über die Unterstützung für Russlands Krieg gegen die Ukraine, die Realitätsverweigerung deutscher Intellektueller und die Rolle des Westens.

Von Claudia von Salzen

Ukraine-Krieg: Kreml-Kritiker Kasparow: „Putin kann die Niederlage nicht überleben“

Ukraine-Krieg

Premium Kreml-Kritiker Kasparow: „Putin kann die Niederlage nicht überleben“

Der russische Oppositionelle und Ex-Schachweltmeister Garri Kasparow über Szenarien für das Ende des Putin-Regimes und die Mutlosigkeit von Olaf Scholz.

Von Caroline Fetscher, Claudia von Salzen

Russland: Reise von Russland organisiert: AfD-Politiker wollten in besetzte Ostukraine fahren

Russland

Premium Reise von Russland organisiert: AfD-Politiker wollten in besetzte Ostukraine fahren

Drei Landtagsabgeordnete der AfD planten eine Reise in von Russland besetzte Gebiete im Donbass. Botschafter Melnyk spricht von Unterstützung eines Vernichtungskriegs.

Von Claudia von Salzen

Autobombe in Moskau: Was über den Anschlag auf die Putin-Propagandistin Dugina bekannt ist

Autobombe in Moskau

Premium Was über den Anschlag auf die Putin-Propagandistin Dugina bekannt ist

Nach dem Attentat auf die Tochter des rechtsextremen Ideologen Alexander Dugin beschuldigt Moskau die Ukraine. Ein angebliches Bekennerschreiben wirft Fragen auf.

Von Maria Kotsev, Claudia von Salzen

Ukraine: Kiews neuer Botschafter für Berlin: Wer Nachfolger von Andrij Melnyk werden soll

Ukraine

Premium Kiews neuer Botschafter für Berlin: Wer Nachfolger von Andrij Melnyk werden soll

Der ukrainische Diplomat Oleksii Makeiev soll sein Land künftig in Berlin vertreten. Schon beim Amtsantritt steht er vor einer heiklen Aufgabe.

Von Claudia von Salzen

Ukraine-Krieg: Die Jagd nach dem Vermögen von Putins Getreuen

Ukraine-Krieg

Premium Die Jagd nach dem Vermögen von Putins Getreuen

Behörden müssen Konten, Immobilien und Jachten von Unterstützern Wladimir Putins aufspüren. In Bayern ging den Ermittlern ein russischer Politiker ins Netz. Eine Spurensuche.

Von Claudia von Salzen

Ukraine-Krieg: Melnyk macht Ampel-Minister schwere Vorwürfe: „Habeck ist der Einzige in der Regierung, der auf meine SMS antwortet“

Ukraine-Krieg

Premium Melnyk macht Ampel-Minister schwere Vorwürfe: „Habeck ist der Einzige in der Regierung, der auf meine SMS antwortet“

Der ukrainische Botschafter fühlt sich von der deutschen Politik im Stich gelassen. Dem Bundespräsidenten wirft er ein „Spinnennetz“ von Russland-Kontakten vor.

Von Claudia von Salzen, Georg Ismar

Ukraine: Furchtloses Strategen-Trio in Olivgrün: Die engsten Vertrauten von Präsident Selenski

Ukraine

Premium Furchtloses Strategen-Trio in Olivgrün: Die engsten Vertrauten von Präsident Selenski

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski hat seine Gefolgsleute um sich versammelt. Wer sind die Menschen, die mit ihm in Kiew ausharren?

Von Claudia von Salzen

Dieter Haller: Veto des Auswärtigen Amtes: Ex-Diplomat darf keinen Nord-Stream-Job annehmen

Dieter Haller

Premium Veto des Auswärtigen Amtes: Ex-Diplomat darf keinen Nord-Stream-Job annehmen

Im Auswärtigen Amt lief das Projekt Nord Stream 2 über seinen Tisch. Nun wollte Dieter Haller Aufsichtsratschef bei einer Tochter des Pipeline-Betreibers werden.

Von Claudia von Salzen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×